Donnerstag, 30. Oktober 2008

Herzlich Willkommen...

in meinem neuen blog!

seit jahren bin ich begeisterte sammlerin. in diesem blog soll es sich nun auch um käthe kruse -puppen, -spielzeug, geschichtliches, sammelleidenschaft und alles was es rund um dieses thema zu erzählen gibt, drehen.

'

auf dem bild seht ihr meine allerersten kruse-kinder aus den siebziger jahren, mit denen ich ausgiebig gespielt habe. die kleine luise mit den blonden zöpfen und dem blaukarierten kleid (typ däumlinchen, 25 cm) war die erste. für sie habe ich fast mein ganzes taschengeld zusammengekratzt, babygesittet und flohmärkte mitgemacht, bis ich die (für mich damals fast unerschwingliche summe) von 87,00 DM zusammengespart hatte.

und ordentliche sammlerin die ich bin, habe ich natürlich alles aufgehoben, was von diesem ersten puppenkauf aufzuheben war :)
ich weiß noch, wie ich wochenlang in dieses spielzeuggeschäft in der bäckerstraße gepilgert bin und die puppe in der vitrine angeschmachtet habe. es war so ein althergebrachtes vedes-fachgeschäft und es gab noch tresen mit glasplatten, in denen in schubladen jede menge zuckersüßes puppenzubehör lag: gestrickte strampelanzüge, schühchen, unterwäsche, kleine schultaschen und schultüten... hinter dem tresen war ein glastürenschrank, in dem die käthe kruse puppen in ihren roten kartons standen. einmal habe ich eine verkäuferin überredet mir meine "angebetete" louise aus dem schrank zu nehmen und zu zeigen. meine größte angst war damals, dass mir jemand zuvorkommen würde und luise kaufen würde, bis ich das geld zusammen hatte. das ist aber glücklicherweise nie passiert - auch damals waren käthe kruse puppen eben nichts, was man seinem kind mal gerade so kaufte, sondern ein besonderes geschenk zu weihnachten oder zum geburtstag.
ich hoffe der erste beitrag im kruse-blog hat euch gefallen?
lg, eure nicola